Fachschule des Sozialwesens, Fachrichtung Sozialpädagogik (Praxisintegriert)

Hermann-Emanuel-Berufskolleg

Bildungsziel

Berufsabschluss
Staatlich anerkannte Erzieherin /
Staatlich anerkannter Erzieher

Zusätzlich möglich:

Erwerb der Fachhochschulreife

Bildungsprofil

Dreijähriger Bildungsgang:

Die Praxisintegrierte Ausbildung dauert drei Jahre, in denen fachtheoretische und fachpraktische Ausbildungszeiten miteinander verzahnt werden. Das Berufspraktikum ist in die drei Jahre integriert. Für nähere Informationen zur Organisationsform siehe Downloads.

Die Inhalte der Fachschulausbildung werden in den Lernfeldern des berufsbezogenen Lernbereichs und in den Lernbereichen Deutsch/Kommunikation, Englisch Politik und Religionspädagogik und Naturwissenschaften vermittelt.

Vertiefungsbereiche:

  • Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren und im Offenen Ganztag
  • Bewegung
  • Hilfen zur Erziehung

Besonderheiten

  • Bewerbung ab sofort möglich
  • durchgängige Verzahnung von Theorie und Praxis
  • Arbeit in Projekten und Teams
  • Vielfältige Formen der Lernortkooperation mit Kooperationspartnern aus der Region
  • Workshops (z.B. zur Theaterpädagogik)

Aufnahmevoraussetzungen

  • Nachweis der persönlichen Eignung durch ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, das zu Beginn der Ausbildung nicht älter als drei Monate sein darf

und

  • Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife

und

  • Abschluss eines berufsqualifizierenden Bildungsganges von zweijähriger Dauer, z.B. Kinderpfleger*in, Sozialassistent*in oder einer einschlägigen Berufsausbildung

oder

  • Abschluss der Fachoberschule Gesundheit und Soziales, die in zwei Jahren neben (erweiterten) beruflichen Kenntnissen die volle Fachhochschulreife vermittelt oder
    Nachweis einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren

oder

  • Nachweis der Allgemeinen Hochschulreife in Verbindung mit einer einschlägigen zusammenhängenden beruflichen Tätigkeit (z.B. Praktikum, Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst) von mindestens 900 Stunden

oder

  • Nachweis eines nicht einschlägigen Berufsabschlusses in Verbindung mit einer einschlägigen, zusammenhängenden beruflichen Tätigkeit
    (z.B. Praktikum, Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst) von mindestens 900 Stunden

Downloads

Ausführliche Informationen zum Bildungsgang stehen als Download zur Verfügung.

 

Ausbildungsabsichtserklärung:

Standorte

 Steinfurt

Anmeldung

Ihre Bewerbungsunterlagen können ab sofort eingereicht werden. Bitte legen Sie folgende Unterlagen vor:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule (beglaubigte Kopie)
  • ggf. Abschlusszeugnis Berufsausbildung
  • Kopie des Personalausweises
  • Nachweis der Aufnahmevoraussetzungen (s.o.)

Sind die Unterlagen vollständig und die Voraussetzungen erfüllt, werden die Bewerber/innen zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch in der Schule eingeladen. Ist dies erfolgreich, erhalten die Bewerber/innen eine schriftliche Benachrichtigung, dass sie sich mit einem entsprechenden Träger in Verbindung setzen und dort ein Bewerbungsgespräch vereinbaren können.

Bei erfolgreichem Verlauf des Bewerbungsgespräches und einer schriftlichen Zusage des Trägers entscheidet die Schule – entsprechend der Bewerberlage – über die endgültige Aufnahme in die Ausbildung.

Ansprechpartnerinnen

 

Möllers, Stefanie

Möllers, Stefanie

Abteilungsleitung
Meyer-Wahl, Michaela

Meyer-Wahl, Michaela

Bildungsgangleitung
12991297

Freischlad, Johanna

Freischlad, Johanna

2264