Ausbildungsvorbereitung/ Internationale Förderklassen

Hermann-Emanuel-Berufskolleg

 telefonische Beratung/ Terminanfrage:

 02551 7019-0  info@hebk.de

Bildungsziel

  • Entwicklung konkreter persönlicher Anschluss- bzw. Übergangsperspektiven
  • Kennenlernen von realen betrieblichen Arbeitssituationen
  • Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit
  • Auf- und Ausbau der Deutschkenntnisse (Internationale Förderklassen)

Schwerpunkt

  • Ernährungs- und Versorgungsmanagement (Voll- und Teilzeit)

Zielgruppe

  • Jugendliche, die nach Abschluss der Sekundarstufe 1 keinen Abschluss erlangt haben und noch nicht über die nötigen Kompetenzen zum Einstieg in eine Ausbildung verfügen.
  • Jugendliche mit wenigen oder gar keinen Sprachkenntnissen in der deutschen Sprache (Internationale Förderklassen)

Mögliche Abschlüsse

Ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertiger Abschluss kann erworben werden.

Besonderheiten

Die Teilnehmer haben Vollzeitunterricht oder 2 Tage Unterricht und werden an den anderen 3 Tagen von einem Maßnahmenträger (Lernen fördern) betreut oder absolvieren ein Praktikum.

In den Vollzeitklassen ohne Praktikum findet eine spezielle Deutsch-Sprachförderung statt, da hier schwerpunktmäßig Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen beschult werden.

Zuständigkeiten:

Kerstin Eberz (Ausbildungsvorbereitung)

Kirsten Boriesosdiek (Internationale Förderklasse)

Ansprechpartner

 

Heuing, Kai

Heuing, Kai

Abteilungsleitung
Eberz, Kerstin

Eberz, Kerstin

Bildungsgangleitung
Boriesosdiek, Kirsten

Boriesosdiek, Kirsten

Bildungsgangleitung
126513172258